"Alfons" ist ein reinrassiger Deutsch Kurzhaar Rüde ohne Papiere aus Privatzucht. 
Sein Vater und seine Oma mütterlicherseits besitzen Papiere.
Alfons ist geimpft, gechipt, Kastriert und besitzt den blauen EU Ausweis.
Geboren am 21.07.2019. nicht jagdlich geführt. 
Alfons wurde im Alter von 5 Monaten am linken hinteren Kreuzband operiert. 
Dadurch hat er keinerlei Einschränkung, Das Bein ist normal voll belastbar.
Alfons ist ein starker dominanter Rüde der gerne seine Grenzen testet.
Er ist KEIN Anfängerhund und wird nur in erfahrene Hände vermittelt.
Er ist NICHT verträglich mit Katzen und Kindern. Alfons wird nach Anton Fichtlmeier ausgebildet, apportiert gut an Land sowie im
Wasser, geht Fährten und kennt bleib1 bleib2 und bleib3. Er fährt gerne Auto,
er mag es allerdings nicht wenn fremde Menschen nah am Auto vorbeigehen,
das demonstriert er lautstark.
Er bleibt problemlos bis zu 5 Stunden alleine und zerstört nichts. Alfons findet sehr schwer zur Ruhe und ist in vielen Situationen überfordert.
Er ist schnell gefrustet und pöbelt an der Leine fremde Menschen und Hunde an,
unterbricht man ihn dabei, wird man schnell selbst zum Blitzableiter und macht
Bekanntschaft mit seinen Zähnen, weshalb er bei mir fast ausschließlich einen
Maulkorb trägt.
Dies muss unbedingt noch weiter trainiert werden. Mit Druck und stressigen
Situationen kann er nicht umgehen, dies macht er auch durch sein Beißverhalten
bemerkbar.
Deshalb darf er bei uns auch weder ins Bett noch aufs Sofa da er auch dort
seinen Platz mit beißen verteidigt hat. Diese Grenze hat er bei uns aber
mittlerweile akzeptiert. Außerdem ist eine ausgeprägte Wildschärfe vorhanden.
Alfons ist optisch ein sehr schöner Hund und wirkt auf den ersten Blick sehr
freundlich. Dass sollte allerdings nicht unterschätzt werden.

Weitere Informationen: Jagdhunde in Not e.V

Kornelia Ritter 06707/915022,