Dienstag, 18. Dezember 2018

Durch eine Beschlagnahmung des Veterinäramtes kam der achtjährige Rüde Rüde Sam ins Tierheim. Leider wurde er in der Vergangenheit nicht artgerecht gehalten, er musste den ganzen Tag in einem winzig kleinen Holzschuppen ausharren. Viel zu wenig Platz und viel zu wenig Menschenkontakt waren daraus die Folge. Dabei ist Sam ein echter Menschenfreund, er liebt es, gestreichelt und bewegt zu werden. Er zeigt sich dem Menschen gegenüber freundlich, zutraulich und lieb.

Für Sam wird ein neues zu Hause ohne kleine Kinder gesucht, mit einem eingezäunten Garten, indem er sich ohne Leine bewegen kann. Andere Tiere oder Artgenossen sollten nicht vorhanden sein.

Sam geht sehr gerne und ausgiebig spazieren. Leider gab es in der Vergangenheit in seinem alten „Zuhause” wohl Zwischenfälle mit anderen Hunden, sodass Sam beim Spazieren gehen Maulkorb- und Leinenzwang hat. Um Sam halten zu dürfen, müssten Interessen einige Auflagen erfüllen.
Weitere Informationen und Kontakt: Julias Tierheim in 48683 Ahaus, Tel.: 02561 8660859, E-Mail: Julia.steggemann@hotmail.de




Donnerstag, 18. Oktober 2018

Vor mehr als einem Jahr wurde der 2007 geborene Rüde Bobby im Tierheim abgegeben. Laut Vorbesitzer ist Bobby mit Kindern groß geworden. Bobby verträgt sich gut mit anderen Hunden und lebt zurzeit mit einer Hündin zusammen. Bobby ist extrem menschenbezogen und verschmust, zudem ist er sehr intelligent und noch richtig fit. Er liebt lange Spaziergänge bei denen er gerne apportiert, und auch Wasser.

Katzen sollten in seinem neuen Zuhause nicht anwesend sein, denn die hat er “zum Fressen gerne”.

Da Bobby an einer Herzrhytmusstörung leidet benötigt er Herzmedikamente, auf die ist er sehr gut eingestellt.

Für Bobby wird dringend ein neues Zuhause gesucht in dem er seinen Lebensabend genießen kann.

Kontakt: Tierheim des Landkreises Kusel, Gangelbornerhof, 66887 Jettenbach, Tel.: 06385 9934962, E-Mail: Tierheim.wolfstein@cjd.de

 




Donnerstag, 18. Oktober 2018

Der im Jahr 2008 geborene kastrierte Rüde Pirat steht voll im Leben und ist noch lange kein Couchpotatoe. Zwar genießt er ruhige Abende in seinem Körbchen aber bei Spaziergängen durch Wald und Flur merkt man ihm sein Alter nicht an.

Auf seiner Pflegestelle in 94532 Außernzell kommt Pirat sowohl mit einem Rüden gleichen Alters als auch mit einer quirligen jungen Hündin gut klar. Pirat kennt das Leben als Zweithund; er ist absolut sozial, gut verträglich und geht jedem Ärger aus dem Weg. Auch mit Katzen ist er verträglich.

Ursprünglich stammt Pirat aus dem Norden Spaniens. Er hat eine Widerristhöhe von etwa 58 cm bei einem Gewicht von etwa 22 kg.

Kontakt: Tierschutzverein Hund und Katz e. V., Pflegestelle Katharina Heitzer, 94532 Außernzell, Mobil-Tel.: 0176 43365018, E-Mail: kathi-heitzer@web.de




Montag, 13. August 2018

Für den etwa fünfjährigen Rüden Champ  wird dringend ein neues, dauerhaftes Zuhause gesucht; derzeit befindet er sich auf einer Pflegestelle in 55422 Bacharach/Rhein.

Champ versteht sich mit allen Menschen und ist auch Kindern gegenüber sehr entspannt. Andere Hunde findet er klasse, egal, ob fremd oder schon bekannt. Im Haus läßt Champ sich gerne durch Streicheleinheiten verwöhnen; er ist kein großer Aufpasser. Im Auto mitfahren geht schon immer besser, anfangs war er dabei noch etwas vorsichtig, inzwischen steigt er freiwillig ein und bleibt während der Fahrt komplett entspannt.

Sein Verhalten draußen häng von der Umgebung ab, in wildarmer Gegend ist er absolut folgsam an der Leine und ein toller Begleiter. Ist jedoch Wild in der Nähe zeigt Champ die Qualtiäten des Jagdhundes, der in ihm steckt. Er leistet großartige Nasenarbeit, ist wachsam und zeigt Wild an. Leider wurden bei Champ diese Veranlagungen bisher nicht in die richtigen Bahne gelenkt sodaß die Leinenführigkeit und das Gehorsam in solchen Situationen noch trainiert werden müssen.

Auch wenn Champ eher jagdlich ambitioniert ist würde auch ein nicht-jagdliches Zuhause für ihn in Frage kommen - sofern seine Triebe entsprechend umgelenkt werden. Insbesondere Nasenarbeit ist für Champ wichtig, dabei fühlt er sich durch Lob und Streicheleinheiten deutlich besser belohnt als mit Futter. Ein Problem, an dem zurzeit gearbeitet wird, ist seine Angst vor Gewitter.

Idealerweise gibt es in Champs zukünftigem Zuhause einen gut eingezäunten Garten. Wichtig für ihn ist intensiver Familienaschluß da er menschliche Aufmerksamkeit sehr genießt.

Kontakt: Streunerglück e. V., Janina Kuban, Mobil-Tel.: 0160 93776307, E-Mail: janina@streunerglueck.de




Freitag, 20. Juli 2018

Gustav, geboren im Januar 2013, ist ein freundlicher und verspielter Rüde. Mit Artgenossen ist er verträglich. Am Liebsten ist er immer beim Menschen. Gustav hat eine Widerristhöhe von 64 cm und ist kastriert.

Für Gustav wird ein dauerhaftes Zuhause bei sportlichen Menschen gesucht, die ihn konsequent und gleichzeitig liebevoll führen können. In einen Haushalt mir Kindern kann Gustav nicht vermittelt werden.

Kontakt: Tierheim 24837 Schleswig, Tel.: 04621 51322, E-Mail: buero@tierheim-sl.de




Samstag, 7. Juli 2018

Lea, etwa zwei Jahre alt, ist eine freundliche und liebenswerte Hündin die die Bindung zum Menschen sucht. Lea wurde in Bulgarien geboren und lebt zurzeit in einem Haushalt in Aachen mit mehreren Hündinnen, dort zeigt sie sich absolut verträglich mit allen Artgenossen. Menschen gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Auch mit Kindern geht Lea sehr liebevoll um.

Im Haus wie auch im Auto benimmt sich Lea vorbildlich, auch der Stadtverkehr bereitet ihr keine Probleme. Man kann sagen, dass Lea überall “parkettsicher” ist. Wenngleich Leas Erziehung noch etwas Schliff braucht, eine gute Basis ist jedoch bereits vorhanden.

Lea ist arbeitsfreudig, leichtführig und rassetypisch temperamentvoll, ohne Hektik oder Nervosität. Ihr Nervenkostüm ist belastbar. Ob Lea in ihrem früheren Leben bejagt wurde, können wir nicht zweifelsfrei sagen. Sicher ist, dass sie schußfest ist, dass ihre Vorstehanlage sehr gut ausgeprägt ist, rassetypisch ist sie interessiert an Wild, Übungsschleppen meistert sie mit Routine und Begeisterung. Jagdliches Potential ist in dieser Hündin mit Sicherheit
umfänglich vorhanden.

Sollte ihre zukünftige Heimat nicht im jagdlichen Haushalt liegen ist eine anderweitige, verwandte Auslastung wünschenswert. Aufgrund ihres angenehmen Wesens, ihrer ruhigen und freundlichen Art finden Rassekenner und -liebhaber hier einen Deutsch Drahthaar wie man ihn sich wünscht.

Kontakt: M. Freieck, Tel.: 0163 806 18 19, E-Mail: Osso-1@t-online.de




Montag, 4. Juni 2018

Sky ist ein etwa zweijähriger kastrierter Rüde, er hat eine Widerristhöhe von 50 cm bei einem Gewicht von 16 kg. Sky hat offenbar bisher noch nicht viel kennen gelernt, wurde vermutlich weitge-hend sich selbst überlassen, deshalb ist er anfänglich allem Fremden gegenüber etwas misstrauisch und schüchtern. Mit den anderen Hunden der Pflegestelle (Raum Kassel) kommt Sky bestens zurecht, er ist ein sehr freundlicher und sanft-mütiger Kerl. Bei Menschen ist er zunächst zurückhaltend, geht man freundlich auf ihn zu freut er sich über jede Streicheleinheit und genießt es, verwöhnt zu werden.

Sky würde sich in einem ruhigen Haushalt, wo ihm Geduld und Einfühlungsvermögen entgegen gebracht wird, sicherlich nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr wohl fühlen.

Kontakt: Gemeinsam für Tiere e. V., Pflegestelle Gabriele Frank, Mobil-Tel.: 01732121498




Samstag, 2. Juni 2018

Diego ist ein etwa zwölf Monate alter Rüde der aus Griechenland stammt. Er hat eine Widerristhöhe von etwa 56 cm, ein Gewicht von 20 kg und ist kastriert.

Diego ist ein verspielter Wirbelwind wenn es um Spaß und Spannung geht. Er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, ist eher untwerwürfig und schüchtern - versucht aber manchmal, aus sich raus zu kommen. Diego ist sehr verschmust, er braucht viel Liebe und viel Auslauf.

Diego kann problemlos ein paar Stunden alleine bleiben und er liebt es, im Auto mitzufahren. Mit kleinen Kindern kann er noch nicht richtig umgehen, daher wird für ihn bevorzugt eine Zuhause ohne Kleinkinder gesucht.

Interessenten für Diego sind idealerweise erfahrene Hundehalter, die ihm noch Einiges beibringen können und wollen.

Weitere Informationen: Jagdhunde in Not e. V., Konny Ritter, Tel.: 06707 915022 oder Susanne Hommen, Tel.: 06362 309647




Freitag, 13. April 2018

Akiro, geboren im April 2016, 9,2 kg Gewicht, 37 cm Schulterhöhe, kastriert, ist ein sehr agiler Rüde und Menschen gegenüber freundlich. Ins Tierheim kam er wegen Überfor-derung der Besitzer. Akiro braucht Menschen die im Idealfall schon Erfahrung mit Jagdterriern haben. Wenn diese nicht vorhanden ist müssen Interessenten bereit sein, mit dem kleinen Rüden intensiv zu arbeiten. Das bedeutet, dass man Akiro vor Allem Ruhe und Entspan-nung antrainieren muss was nicht so ganz einfach ist und viel Zeit und Geduld benötigt. Dazu sollte man Hundesport, wie z. B. Fährtenarbeit oder Mantrailing, also ruhige Such-spiele, mit ihm machen.

Akiro hat einen starken Jagdtrieb den er im Tierheim versucht mit Spielzeug, vom allem Bällen, zu kompensieren. Er beschäftigt sich dann stundenlang mit diesen, lebt dabei in seiner eigenen Welt und ist auch kaum abrufbar. Auch das Alleinebleiben fällt Akiro noch schwer; er hat starke Verlustangst und fängt dann an, sehr laut zu jammern. Dennoch ist er ein pfiffiger junger Rüde, er braucht im Umgang Konsequenz, viel Geduld und das richtige Training.

Kontakt: Tierschutzverein Königs Wusterhausen e. V., Tierheim Märkisch Buchholz, 15757 Halbe, Tel.: 033765 80689, Fax: 033765 208919




Mittwoch, 28. März 2018

Barry ist ein im Juni 2014 geborener Rüde der sich durch ein sehr menschenfreundliches, verschmustes, nettes und lustiges Wesen auszeichnet. Er ist sehr an-hänglich und mag auch Kinder recht gerne. Mit anderen Hunden kommt Barry sehr gut zurecht, mit Katzen eher nicht.

Barry läuft zwar gut an der Leine, hat seine Nase aber immer am Boden und ist dabei ständig auf der Suche nach Fressbarem. Seine sprichwörtliche Fresssucht kommt von einer exkretorischen Pankre-asinsuffizienz, er benötigt deshalb lebenslang entsprechende Futterzu-sätze. Fehlende Musku-latur wird zurzeit regel-mäßig auf dem Wasser-laufband bei einer Physio-therapeutin aufgebaut.

Barry ist kastriert, hat eine Schulterhöhe von etwa 49 cm und er hat einen leichten Unterbiss.

Wer mit Barry noch etwas an seiner Erzie-arbeiten und ihm ein dauerhaftes Zuhause bieten möchte erhält
weitere Informationen von:

Tierschutzverein Backnang und Umgebung e. V., Tierheim Erlach, Tel.: 07193 6585, E-Mail: info@tierschutzverein-backnang.de




Montag, 26. Februar 2018

Jack ist ein siebenjähriger Rüde für den dringend ein neues, dauerhaftes Zuhause bei Liebhabern dieser Rasse gesucht wird.

Jack ist gut erzogen und sehr menschenfreundlich, allerdings hat er Probleme mit kleinen Kindern so daß er nur in einen kinderlosen Haushalt vermittelt werden kann.

Jack ist kastriert.

Weitere Informationen: Jagdhunde in Not e. V., Konny Ritter, Tel.: 06707 915022 oder Susanne Hommen, Tel.: 06362 309647




Dienstag, 20. Februar 2018

Der kastrierte Rüde Currito wurde etwa 2009 geboren, er ist fit und rennt gerne. Seine Bereitschaft zum Lernen ist erstaunlich. Er kann zuverlässig “Sitz”, “Platz” und “Bleib” und lernt dies zurzeit auch ohne Handzeichen, aus der Bewegung heraus und auf Distanz; auch lernt er gerade, im Ansatz abrufbar zu sein bei geringer Ablenkung. Currito möchte gefallen. Currito hat Spaß an Intelligenzspielzeug und an Suchspielen. Im Tierheim-Zwinger zeigt er sich sehr ruhig, anhänglich, liebevoll und schmusig.
Curritos Jagdambitionen sind ausgeprägt. Mit Artgenossen kommt er gut zurecht, braucht sie aber nicht unbedingt.

Offenbar hat Currito nicht gelernt, stubenrein zu sein, das muß noch intensiv geübt werden.

Interessenten für Currito sollten sich bewußt darüber sein dass man mit ihm nicht einfach nur Gassi gehen kann. Ideal für den Rüden wäre ein neues Zuhause bei Rasseliebhabern die ihm eine für ihn geeignete Aufgabe geben, z. B. Fährtensuche, Mantrailing oder ähnliche Aktivitäten. Sein neues Zuhause sollte ein Haus mit gut eingezäuntem Garten sein in dem keine weiteren Tiere leben.

Kontakt: Tierschutzverein Bad Harzburg, Tierheim Eckertal, Tel.: 05322 53796, E-Mail: info@tierheimeckertal.de




Mittwoch, 14. Februar 2018


Charlie ist ein im Oktober 2012 geborener Rüde mit richtig viel Power. Er ist ein sehr lieber und aufgeschlossener Hund, freut sich im Tierheim über Besucher und möchte ganz viel beschäftigt werden. Charlie kann aber auch ein richtiger Sturkopf sein.
Charlie sollte in ein neues Zuhause bei terriererfahrenen Menschen und Jagdhundliebhabern einziehen; in einen Haushalt ohne kleine Kinder. Katzen sollten ihm nicht in die Quere kommen denn die kann er gar nicht leiden.
Kontakt: Neue Tierhilfe e. V., Buchtunger Tierhof, 76547 Sinzheim-Kartung, Frau Grimm oder Frau Welsch, Tel.: 07221 276261




Donnerstag, 28. Dezember 2017

Django, ein im Mai 2008 geborener kastrierter Rüde, kam ins Tierheim weil sein Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ihn sorgen konnte. Da Django rassetypisch über große Jagdleidenschaft verfügt sollte sein neuer Halter Zeit und Lust haben ihn entsprechend auszulasten.

Django kann ein paar Stunden alleine bleiben. Django ist wachsam und weiß sich und seine Menschen zu beschützen. Er ist sehr aktiv, in seinem neuen Zuhause sollte ein ausbruchsicherer Garten vorhanden sein in dem er sich austoben kann denn ohne Leine kann er nicht Gassi gehen. Django braucht Menschen die ihm klare Ansagen geben können sonst übernimmt er die Führung.
Kontakt: Tierschutzverein Backnang und Umgebung e. V., Tierheim Erlach, Frau Bentrup oder Frau Fischer, 071936585, E-Mail: info@tierschutzverein-backnang.de




Donnerstag, 16. November 2017

Für den zwölfjährigen Rüden Paddy wird ganz dringend eine Pflegestelle oder, besser noch, ein Endplatz gesucht denn er sitzt schon seit mehr als zwei Jahren im Tierheim. Bisher gab es kaum Inte-ressenten für ihn. Paddy braucht nicht viel aber es soll nicht so sein, dass er seinen Lebensabend im Tierheim verbringen muß.

Für Paddy wird eine erfahrene Bezugsperson gesucht, ein Traum wäre ein Haus mit Garten, das ist aber keine Voraussetzung für die Vermittlung. Kinder, andere Hunde oder Katzen sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.

Kontakt: Tierschutzverein Falkensee und Umgebung e. V., 14624 Dallgow-Döberistz, Mobil-Tel.: 0152 54008776,E-Mail: Alina.Keinath@Tierheim-Falkensee.de




Donnerstag, 4. Mai 2017

Bobby ist ein etwa sieben bis acht Jahre alter kastrierter Rüde. Bobby hat in seinem Leben bisher nicht viel Gutes kennen gelernt, den größten Teil hat er in einem Verschlag verbracht aus dem er nur selten raus kam. Mit Bobby wird auf seiner Pflegestelle viel geübt, er kann mittlerweile gut an der Leine gehen und er geht auch ohne Bellerei an anderen Hunden vorbei. In einer Hundeschule wird er weiterhin mit anderen Hunden konfrontiert.

Bobby hat seiner Rasse entsprechend Jagdtrieb, er läßt sich aber gut ablenken.

Für Bobby wird eine hundererfahren Familie gesucht, in deren Haushalt keine Katzen oder andere Kleintiere leben. Größere Kinder sind kein Problem für Bobby.

Weitere Informationen: Jagdhunde in Not e. V., Konny Ritter, Tel.: 06707 915022 oder Susanne Hommen, Tel.: 06362 309647